Kokos-Marzipan-Busserl

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Kokosmakronen

Nun gehts in die Endphase der Weihnachtsbäckerei. Kokosbusserl sind ja an sich schon ein Hit. ABER: Kokosbusserl mit Marzipan sind der Hammer! Voll saftig- und dann noch in Schokolade getunkt- besser gehts fast nicht!
Mit dem Spritzsack aufdressiert machen sie optisch auch noch was her. Man kann natürlich auch mit dem Kaffeelöffel kleine Portionen auf das Blech setzen. Schmeckt auch- ist halt nicht so schön ;-)

Kokosbusserl

Zutaten (für ca. 40 - 50 Stück...je nach Größe):
3 Eiklar
1 Prise Salz
125 g Staubzucker
fein abgeriebene Schale einer halben Bio-Zitrone
200 g Marzipan Rohmasse
150 g Kokosflocken
1 EL Rum

Außerdem:
Küverture zum Tunken

Kokosmakronen

Zubereitung:
Backofen auf 150°C Ober- und Unterhitze vorheizen. 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
Eiweiß mit einer Prise Salz halbsteif schlagen, Staubzucker und abgeriebene Zitronenschale nach und nach unter Rühren zugeben. 

Marzipan grob reiben (Marzipan vorher eventuell für eine halbe Stunde in den Tiefkühlschrank legen) und in kleinen Portionen unter Rühren in die Eiweißmasse geben.
Nun fällt die Masse leider wieder etwas zusammen- aber das passt schon so.
Die Masse wird nicht ganz homogen werden, es sind immer noch Marzipan-Stückchen sichtbar. Zuletzt die Kokosflocken und den Rum mit der Teigspachtel unterrühren. Die Masse ist sehr fest und zäh.

Die Hälfte der Masse in einen Spritzsack mit großer (!!!!) Sterntülle füllen und auf ein Blech Busserl dressieren. Den Spritzsack beim Dressieren etwas in die Höhe ziehen, damit die Makronen nicht zu breit werden. Mit der zweiten Hälfte gleich verfahren.
Da die Masse echt fest ist, bitte den Spritzsack nur zur Hälfte befüllen.

Auf mittlerer Schiene ca. 15 - 20 Minuten (abhängig von der Größe) backen. Die Busserl sollten schon etwas Farbe bekommen.
Die Kokos-Marzipan-Busserl bleiben beim Backen ganz gut in Form.

Abgekühlt in temperierte Kuvertüre tunken.



Kommentare:

  1. Ich sollte mir spätestens jetzt eine Schürze umbinden und loslegen, das Rezept ließt sich gut und deine Fotos, herrje, mir läuft das Wasser im Munde zusammen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    Herzliche Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Cora, diese Busserl kann ich dir wirklich sehr empfehlen. Und das nicht nur zur Weihnachtszeit ;-)
      Schönen Sonntag und liebe Grüße, Renate

      Löschen
  2. Wunderbare Bilder ... wieder mal :-)
    Liebe Grüße vom Mädel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ganz lieben Dank Maria! Freut mich so sehr, dass dir meine Bilder gefallen <3 !
      Liebe Grüße aus Tirol, Renate

      Löschen
  3. Die sehen super lecker aus und sind so hübsch! Ich bin leider kein Marzipan-Fan, kann man das durch was anderes ersetzen?

    Liebe Grüße und schöne Feiertage wünsche ich dir,
    Kathy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kathy!
      Dankeschön! Marzipan macht das Rezept erst so besonders. So ganz besonders saftig. Ich denke nicht, dass dich der Marzipan extrem stören würde.
      Weglassen würde ich ihn nicht. Stattdessen eher auf ein anderes Rezept ausweichen.
      Ich wünsche dir ebenfalls ganz schöne Feiertage!
      Liebe Grüße, Renate

      Löschen

 
© Design by Neat Design Corner