Grantn-Eierlikör-Bombe

Sonntag, 26. März 2017



Grantn?? JA! Ein Tiroler Ausdruck für Preiselbeeren. Ob der Ausdruck "Grantn" in den anderen österreichischen Bundesländern auch genutzt wird, kann ich jetzt nicht sagen. Ich bin ein riesengroßer Grantn-Fan. Preiselbeermarmelade ist neben Käse, Butter und Weißwein fixer Bestandteil meines Kühlschrank-Inhalts.

Wer gerade aktiv fastet, sollte sich die Zutaten-Liste meiner "Bombe" erst gar nicht durchlesen ;-)
Ich verzichte im Moment zwar erfolgreich auf Schokolade- jedoch musste ich natürlich schon von meinem Törtchen kosten....

200 ml Eierlikör klingt viel, gell. Bei meinem ersten Versuch habe ich 150 ml Eierlikör verwendet. Meine Testesser haben den Eierlikör nicht wirklich geschmeckt. Nun sollte es keine Zweifel mehr geben!

Wer jetzt Lust auf eine leckere Energie-Bombe bekommen hat, srolle nach unten :-)

Gutes Gelingen!



Zutaten Bisquit:
4 Eier
1 Prise Salz
160 g Staubzucker
160 g Mehl
1 TL Backpulver
3 EL heißes Wasser

Zutaten Füllung:
5 Blatt Gelatine
250 ml Sahne
250 g Mascarpone
200 ml Eierlikör
70 g Staubzucker
1 Pck. Vanillezucker


Zum Füllen der Roulade:
ca. 220 g Preiselbeermarmelade



Zubereitung Roulade:
Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Mehl mit Backpulver mischen, sieben und beiseite stellen.

Eier trennen. Mit einem Mixer/einer Küchenmaschine das Eiweiß mit einer Prise Salz halbsteif schlagen, nach und nach den Staubzucker zugeben, und weiterrühren bis eine glänzende, steife Masse entsteht. Die Dotter mit einem Schneebesen unterrühren, nachher das Mehl locker unterheben, zuletzt das heiße Wasser zugeben.

Die Masse auf dem Backpapier verteilen, auf mittlerer Stufe ca. 13 - 15 Minuten hell backen (Stäbchenprobe).

Ein sauberes Geschirrtuch in heißes Wasser tauchen, auswringen, auf einer sauberen Arbeitsfläche ausbreiten, mit Feinkristallzucker bestreuen. Den fertig gebackenen Bisquit aus dem Backofen holen, mit der Oberseite nach unten auf das Geschirrtuch stürzen, Backpapier abziehen und sofort einrollen. Abkühlen lassen.

Abgeküht wieder "entrollen", mit der Preiselbeermarmelade bestreichen, einrollen und beiseite stellen.

Zubereitung Fülle:
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sahne steif schlagen. Mascarpone mit Staub- und Vanillezucker verrühren, Eierlikör unterrühren. Ca. 3 Esslöffel von dieser Masse in einem kleinen Topf erhitzen, die ausgedrückte Gelatine darin auflösen, und zügig unter die Mascarpone-Creme rühren. Sahne unterheben.

Fertigstellung:
Eine runde Schüssel (ca. 1,7l Fassungsvermögen, Durchmesser ca. 20 cm) mit Frischhaltefolie auskleiden. Die Roulade in schmale Stücke (ca. 1,5 cm) schneiden, und die Schüssel damit auslegen. Eierlikör-Creme darauf verteilen, und mit den restlichen Roulade-Scheiben abschließen. Mit Frischhaltefolie abdecken, und über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.

1 Kommentar:

  1. Ohooo, da wär jetzt ein Stückchen recht, so lecker schaut sie aus, hach und vom Schmecken braucht man gar nicht zu reden, mhhhh!!
    Liebste Sonntagsgrüsse Gabi

    AntwortenLöschen

 
© Design by Neat Design Corner